OsnaBRÜCKE Oktoberfest: Knapp 2.700 Euro für soziale Projekte

v.l.n.r.: Lisa Josef und Oliver Rölker (Vorstand OsnaBRÜCKE), Ehrenmitglied Boris Pistorius, Jan Eisenblätter (1. Vorsitzender OsnaBRÜCKE), Ulrich Schmidt (Vorstand OsnaBRÜCKE).

Feiern für den guten Zweck hieß es am vergangenen Samstag beim OsnaBRÜCKE Oktoberfest. Der Verein, eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Osnabrück, hatte das Oktoberfest ehrenamtlich organisiert, um Geld für soziale Projekte in der Region Osnabrück zu sammeln.

Mit Livemusik, einem zünftigen bayerischen Buffet und guter Stimmung wartete am letzten Samstag das Oktoberfest des OsnaBRÜCKE e.V. auf. „Wir arbeiten zu 100 Prozent ehrenamtlich und sammeln Spenden für soziale Projekte in der Region durch Mitgliedsbeiträge, Spenden von Firmen oder privaten Feiern oder aber auch durch solche Charity-Events“, erläutert Jan Eisenblätter, 1. Vorsitzender der OsnaBRÜCKE. Fast 100 Oktoberfest-Fans waren zur Feier im Restaurant Busch Atter gekommen. Eine Begrüßungsansprache hielt Boris Pistorius, Ehrenmitglied der OsnaBRÜCKE und Innenminister von Niedersachsen. Er lobte das besondere Engagement der Vereinsmitglieder, die damit nicht nur Kindern und Erwachsenen zusätzliche Chancen im Leben ermöglichten, sondern auch den Zusammenhalt in der Gesellschaft förderten. Durch die Eintrittskarten, eine gemeinnützige Tombola und Spenden von Unternehmen gehen nun knapp 2.700 Euro über die OsnaBRÜCKE an soziale Projekte. „Wir danken unseren Förderern und Sponsoren, die uns bei dem Oktoberfest mit Preisen oder Spenden geholfen haben. So konnten wir einen ordentlichen Reinerlös erzielen, mit dem wir nun wieder Menschen in unserer Region helfen können“, so Eisenblätter. Projektverantwortliche von sozialen, gemeinnützigen Einrichtungen können sich über die Internetseite www.osnabruecke.de bewerben. 2016 schüttete der Verein knapp 50.000 Euro an Projekte zur Integration und Förderung von benachteiligten Menschen aus – unter anderem an Einrichtungen wie Exil e.V., die Wärmestube, die Osnabrücker Tafel, „Balu und Du“ oder „Melle vernetzt“. Zusätzlich realisiert die OsnaBRÜCKE mit den Spenden auch eigene Veranstaltungen, wie das jährliche OsnaBRÜCKE-Familiensommerfest im Zoo Osnabrück und einen Besuch bei der Waldbühne.