OsnaBRÜCKE Sommerfest mit rund 1.050 Teilnehmern

Zum siebten Mal lud der Verein OsnaBRÜCKE am vergangenen Samstag zum Sommerfest ausgewählte Familien in den Zoo Osnabrück. Kinder und Erwachsene konnten gemeinsam hinter die Zookulissen schauen, erfuhren Wissenswertes über die Tierwelt und konnten sich in der Zoo-Gaststätte stärken.

Osnabrück. Der Verein OsnaBRÜCKE, eine Initiative der Wirtschaftsjunioren (WJ) Osnabrück, hatte Familien über soziale Einrichtungen in den Zoo eingeladen. Am Samstagnachmittag ging es bei schönstem Sonnenschein um halb drei los: Am Empfang erhielten die rund 1.050 Teilnehmer zunächst alle Informationen zum Zoobesuch sowie Gutscheine für Getränke und Essen, damit sich jung und alt zwischendurch stärken konnten. Im Zoo führten dann die Zoopädagogen durch die Tierwelt und berichteten, wer bei den Löwen jagen geht, warum Waschbären Waschbären heißen oder wie das Familienleben bei Elefantennachwuchs Minh-Tan aussieht. Alle 45 Minuten starteten am Affentempel die Zoorundgänge und ermöglichten auch Blicke hinter die Zookulissen, wie in das Löwenhaus oder in das Tetra-Aquarium. Beim kostenlosen Kinderschminken konnten sich die Teilnehmer gleich in ihr Lieblingstier verwandeln.

„Wir von der OsnaBRÜCKE und den Wirtschaftsjunioren Osnabrück freuen uns immer sehr auf das Sommerfest im Zoo. Den Familien einen schönen Nachmittag zu bereiten, ist eine tolle Sache. Nach den Sommerferien können die Kinder dann in der Schule berichten, was sie im Zoo erlebt haben“, so Dr. Julia Telsemeyer, Vorstandsmitglied des Vereins OsnaBRÜCKE und zuständig für den Bereich „Veranstaltungen“. Für den Tag lädt der Verein über soziale Einrichtungen in Stadt und Landkreis ein, wie Jan Eisenblätter, 1. Vorsitzender des Vereins, berichtet: „Die Rückmeldungen sind wirklich sehr positiv, in diesem Jahr wurden wir quasi überrannt. Alle freuen sich immer schon sehr auf den besonderen Tag.“

Insgesamt halfen 20 Freiwillige der WJ Osnabrück und des Vereins OsnaBRÜCKE den Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Dank zahlreicher Spenden an den Verein OsnaBRÜCKE konnte dieser den Zoobesuch komplett kostenlos anbieten.